Potenzialanalyse 2017 (Jahrgang 7)

Derzeit ist die Geestlandschule in der glücklichen Lage, dass das Kompetenzfeststellungsverfahren in Form einer Potenzialanalyse durch unseren Bildungspartner BNW durchgeführt wird. Somit durchlaufen die Schülerinnen und Schüler am Ende des siebten Jahrganges eine leicht veränderte, aber nicht weniger umfangreiche, und vor allem qualitativ hochwertige Testung mit externen Fachleuten. Auch in diesem Verfahren ist eine Einwilligung der Erziehungsberechtigten erforderlich und es findet ein gemeinsames Auswertungsgespräch in der Schule statt.

Für das aktuelle Schuljahr sind folgende Zeiten vorgesehen:

Klassen 7a und 7c: Testung am 29. und 30.05.2017; Rückmeldegespräche am 31.05.2017,

Klasse 7b: Testung am 01. und 02.06.2017; Rückmeldegespräche am 07.06.2017.


Kompetenzfeststellungsverfahren Profil AC (Jahrgang 7)

Die Kompetenzfeststellung Profil AC bildet den Startpunkt der Berufsorientierung an der Geestlandschule.

Im Kompetenzfeststellungsverfahren Profil AC werden SchülerInnen verschiedene Aufgaben gestellt, die einzeln oder in 4-er Gruppen selbständig bearbeitet werden müssen. Eine speziell geschulte Lehrkraft beobachtet dabei immer vier Kinder zeitgleich und dokumentiert dies ausführlich. Zur Testung gehören neben den Beobachtungssituationen auch ein computergestützter Konzentrationstest sowie ein Berufsinteressentest, der ebenfalls am PC durchgeführt wird.

In der Beobachterkonferenz der Lehrkräfte werden die Beobachtungen den verschiedenen Kompetenzbereichen zugeordnet und qualitativ beurteilt. Es erfolgt eine verschlüsselte EDV-Eingabe, die durch die Daten der computergestützten Aufgaben ergänzt wird. Ein wesentlicher Bestandteil der Testung ist auch die Selbsteinschätzung der SchülerInnen in den Kompetenzbereichen.

Wenn alle Eingaben erfasst wurden, wird ein Kompetenzraster ausgedruckt, welches sämtliche Merkmale in Form von Balkendiagrammen grafisch darstellt. Dies ist Grundlage für das etwa 15-minütige Rückmeldegespräch, welches den Abschluss der Testung darstellt. Zu diesem Gespräch werden die Eltern der Kinder mit eingeladen. Gemeinsam mit den SchülerInnen wird dabei ein Handlungsplan entwickelt. Hierin bestimmt der Schüler selbst einen Kompetenzbereich, den er zeitnah besonders trainieren möchte.

Nach Ablauf einer festgelegten Zeitspanne wird erneut Kontakt zum Schüler aufgenommen und der Erfolg der Handlungsplans reflektiert, um über eine mögliche Weiterarbeit nachzudenken.

Weitere Informationen zum Profil AC unter:

Download
Elterninformationsschreiben PROFIL AC
Die unterschriebene Datenschutzerklärung muss vor der Testung vorliegen.
Elterninformationsschreiben PROFIL AC fü
Adobe Acrobat Dokument 97.2 KB