Aktuelles:

Verschiebung der Abschlussarbeiten

DAM 27.03.2020

Das niedersächsische Kultusministerium hat mit heutigem Bescheid die Verschiebung der Termine für die Abschlussarbeiten angeordnet. Die aktuellen Termine sind im Kalender eingetragen (s.u.). Auch die verbindlichen mündlichen Prüfungen im Fach Englisch werden verschoben. Hierzu erfolgt in den nächsten Tagen die schulinterne Abstimmung und Terminbekanntgabe.


Notbetreuung

DAM 26.03.2020

Auch in den Osterferien ist die Schule werktags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr erreichbar. Eine Notbetreuung ist eingerichtet (s.u.).


DAM 23.03.2020

Die Bestimmungen für die Notbetreuung (s.u.) sind am Wochenende aufgeweicht worden. Ab sofort können auch Kinder betreut werden, die aus Elternhäusern kommen, in denen mindestens ein Elternteil zu den unten genannten Berufsgruppen gehört.

Außerdem soll auch während der Osterferien eine Notbetreuung angeboten werden. Eltern, die von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchten, melden ihre Kinder bitte bis zum 26.03.2020 über das Sekretariat an.

Achtung: Die Schülerbeförderung neben dem Linienbusbetrieb findet in den Ferien nicht statt!


DAM 16.03.2020

Die Geestlandschule bietet für Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 8 einen Notbetreuung in der Zeit von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr an. Die Kinder melden sich bitte morgens in der Bücherei an. Bitte beachten Sie, dass die Kinder mit Schreibzeug, ggf. Unterrichtsmaterial zum Üben, einem Buch o.ä. und auch Verpflegung ausgestattet sind, da auch die schulischen Versorgungsangebote (Kiosk, Mensa) aktuell nicht vorgehalten werden. Es handelt sich lediglich um eine Notbetreuung; es findet KEIN Unterricht statt.

 

Zur Notbetreuung zugelassen werden Kinder, bei den mindestens ein ERZIEHUNGSBERECHTIGTER in Bereichen der Daseinsvorsorge oder kritischen Infrastrukturen arbeitet. Das übergeordnete Ziel der Unterbrechung von Infektionsketten lässt leider keine andere Entscheidung zu.

+ Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich

+ Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen Hierzu zählen u.a. folgende kritischen Infrastrukturen:

- Stromversorgung

- Wasserversorgung

- Abwasserentsorgung, Abwasserklärung

- Müllentsorgung

- Fahrer im ÖPNV (Bus, Zug, Fähre u.ä.)

- Mitarbeiter von Verwaltungsbehörden nur dann, wenn die Dienststelle die Zugehörigkeit zum engeren Bereich der Daseinsvorsorge bestätigt

+ Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr - Beschränkt auf hauptberuflich Tätige - Zusätzlich: Ehrenbeamte der Freiwilligen Feuerwehr (Gemeindebrandmeister und Stellvertreter, Ortsbrandmeister und Stellvertreter)

+ Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbar

+ Härtefallregelung

- Nur, wenn erhebliche Nachteile (Verdienstausfall) drohen

- Es wird ein enger Maßstab angelegt

- Einzelfallentscheidung

Bitte seien Sie darauf vorbereitet, Ihre Zugehörigkeit zu einer der genannten Beschäftigungsgruppen nachzuweisen.

 

Wir bitten um Verständnis, dass Schülerinnen und Schüler, die Schnupfen, Husten, Fieber oder andere Krankheitssymptome zeigen, nicht in der Schule aufgenommen werden können.

 

Um den Betreuungsbedarf an der Geestlandschule in den nächsten Tagen einschätzen zu können, melden Sie Ihr Kind (nur HÄRTEFÄLLE – siehe oben) bitte telefonisch oder per E-Mail über das Sekretariat an. Dies ist jeweils am Vortag (montags bis freitags in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr) möglich. 


Schulschließung

DAM 13.03.2020

An öffentlichen allgemein und berufsbildenden Schulen in Niedersachsen findet aufgrund der Coronakrise seit dem 16.03.2020 kein Unterricht statt. Dies betrifft auch alle sonstigen Termine (Konferenzen, Elternabende, Gesprächstermine, u.ä.). Nach bisherigem Stand soll die Maßnahme bis zum 18.04.2020 gelten.

 

Das Niedersächsische Kultusministerium hat außerdem angewiesen, dass sämtliche Schulfahrten ins In- und Ausland, Studienfahrten, Tagestouren, Schüleraustausche und der Besuch durch ausländische Besuchergruppen, die für den Zeitraum ab sofort bis zum Ende des laufenden Schuljahres geplant sind, von der Schulleitung abgesagt werden müssen.


Lern- und Übungsangebote

DAM 16.03.2020

Die Geestlandschule möchte ihren Schülerinnen und Schülern auch während der Zeit der Schulschließung die Möglichkeit bieten, in ihrer Lernroutine zu bleiben. Hierzu werden die Lehrkräfte ihren Lerngruppen entsprechende Angebote machen. Diese werden üblicherweise über IServ kommuniziert. Halten Sie daher ihre Kinder gerne an, ihre E-Mail-Accounts regelmäßig abzurufen.


Antragsverfahren für Schülerfahrkarten ändert sich

DAM 27.02.2020

Der Landkreis Stade hat das Antragsverfahren für Schülerfahrkarten digitalisiert. Die Anträge sind ab sofort online bis zum 15.03. zu stellen. Bitte beachten Sie die Hinweise hier.


"Für die Koalas...!" - Ein Sponsorenlauf für Australien

Am 01.03.2020 fand an der Geestlandschule Fredenbeck ein Sponsorenlauf für die tierischen Opfer der Waldbrände in Australien statt. Auch wenn die Brände mittlerweile gelöscht sind, sind die Folgen dennoch deutlich spürbar, denn auch Wochen nach den Bränden sind die Tierkliniken voll von den tierischen Opfern. Vor allem die Koalas hat es schwer getroffen. 

"Man muss doch etwas tun können!", dachte sich der Englisch-E-Kurs von Nicole Hagemann. Gesagt getan: Innerhalb weniger Wochen organisierten besonders engagierte Schüler des Kurses kurzerhand einen Spendenlauf. Durch den Kioskverkauf, ein Spendenschwein vor Ort, Spenden der freiwilligen Feuerwehr Fredenbeck und der Landfrauen sowie natürlich der "erlaufene" Spendensumme kamen rund 1500 Euro für die Tiere in Australien zusammen.


Wohin nur nach der Grundschulzeit?

Diese Frage stellen sich in Zeiten, in denen es keine bindende Schullaufbahnempfehlung mehr gibt und weiterführende Schulen mit unterschiedlichsten Konzepten und Profilierungen werben, die Eltern von Viertklässlern fortlaufend. Deswegen findet an der Geestlandschule seit vielen Jahren im Februar ein Schnuppertag für die Schüler der umliegenden Grundschulen statt.

In Vierer- oder Fünfergruppen erleben die Grundschüler die Geestlandschule an diesem Tag aus einem ganz besonderen Blickwinkel: Ob Parcourssport in der Geestlandhalle, Voltigieren auf einem Holzpferd als kleinen Einblick in die Reit-AG, Kerzen ziehen und Seifegießen im Chemieraum, Fahrräder reparieren in der schuleigenen Fahrradwerkstatt, den eigenen Schulweg über Google Earth verfolgen oder Lernspiele am Prowise Board und iPad erproben – für jeden ist im Stationslauf etwas dabei.

Die eingeladenen Eltern wurden über die Konzepte der Geestlandschule informiert und anschließend ebenfalls von Guides durch die Schule, die Stationen und den Unterricht der aktuell 5. und 6. Klassen geführt. Sie konnten einen Einblick in das Schulleben gewinnen, sich informieren, Fragen stellen und zwischendurch auch noch ein Stück Kuchen essen oder Kaffee trinken.


Schulausflug 2019: Miniaturwunderland

Klein, aber Oho! Unter dieser Überschrift könnte der diesjährige Schulausflug der Geestlandschule gestanden haben. Ziel war nämlich das Miniaturwunderland in Hamburg! 

An eine logistische Meisterleistung grenzte nicht nur der Transport sämtlicher Schüler und Lehrkräfte (insgesamt immerhin knapp 480 Personen) nach Hamburg sondern auch der Einlass in die Räumlichkeiten des Miniaturwunderlandes an sich. Doch dank der guten Organisation von Margitta Engelhardt alles kein Problem.

Schüler und Lehrer bestaunten die Hamburger Elbphilharmonie, beobachteten eine Gondelfahrt durch Venedig, erlebten Las Vegas bei Nacht und lernten Knuffingen (die Hauptstadt der Herzen) kennen - alles in einem Raum!!! Ein Snack im hauseigenen Restaurant sowie ein Spaziergang an den Landungsbrücken entlang, durch den alten Elbtunnel zu den Bussen rundeten den überaus gelungenen Ausflug ab.


"Fit für MINT-Berufe" geht in die neue Runde


Erste Schritte mit JavaScript


In den letzten Wochen rauchte dem einen oder anderen Schüler oder der ein oder anderen Schülerin der Abteilung „digitale Medien“ gewaltig der Kopf. Logisches Denken, Problemlösekompetenz, analysieren und reflektieren sowie kreatives Gestalten waren gefragt, denn mit Unterstützung der Materialien von App Camps entwickelten sie verschiedene Apps wie z.B. eine Stein-Schere-Papier-App.
Hierbei nutzen sie das App Lab (ein kostenfreies Tool, welches einen leichten Einstieg in das Programmieren ermöglicht). Neben der grafischen Programmieroberfläche konnten die Schüler und Schülerinnen ihr Programm außerdem auf JavaScript Code-Ebene bearbeiten, sodass sie auf diesem Weg auch ersten Erfahrungen mit textbasierter Programmierung machen konnten.

Neben Begeisterung am Programmieren nahmen die Schüler und Schülerinnen aber auch ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am App Camps Kurs „Apps mit JavaScript“ mit. Dieses kann zukünftig die eigene Bewerbungsmappe bereichern. 
Eines ist sicher, das war bestimmt nicht unser letzter App Camps Kurs.

 

Hier könnt ihr einige Beispiele unserer Arbeit anschauen:


Klicken Sie hier, um Informationen zum Datenschutz zu erhalten.


Termine