Aktuelles:

Wer Handball sagt, muss auch Fredenbeck sagen...

Am 6. und 7. November traten die Schulen des Kreises bei "Jugend trainiert für Olympia... Handball" gegeneinander an. Natürlich war auch die Geestlandschule - sowohl mit einer Jungen- als auch einer Mädchenmannschaft - vertreten. In spannenden und handballerisch hochklassigen Spielen wurden beide Mannschaften jeweils zweiter und verpassten damit den Einzug in die nächste Runde nur ganz knapp. 


Schulausflug 2019: Miniaturwunderland

Klein, aber Oho! Unter dieser Überschrift könnte der diesjährige Schulausflug der Geestlandschule gestanden haben. Ziel war nämlich das Miniaturwunderland in Hamburg! 

An eine logistische Meisterleistung grenzte nicht nur der Transport sämtlicher Schüler und Lehrkräfte (insgesamt immerhin knapp 480 Personen) nach Hamburg sondern auch der Einlass in die Räumlichkeiten des Miniaturwunderlandes an sich. Doch dank der guten Organisation von Margitta Engelhardt alles kein Problem.

Schüler und Lehrer bestaunten die Hamburger Elbphilharmonie, beobachteten eine Gondelfahrt durch Venedig, erlebten Las Vegas bei Nacht und lernten Knuffingen (die Hauptstadt der Herzen) kennen - alles in einem Raum!!! Ein Snack im hauseigenen Restaurant sowie ein Spaziergang an den Landungsbrücken entlang, durch den alten Elbtunnel zu den Bussen rundeten den überaus gelungenen Ausflug ab.


Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

Der Schulförderverein lädt zur Mitgliederversammlung 2019 ein. Die komplette Einladung ist in der entsprechenden Rubrik zu finden.


Netzwerktreffen der MINT-Schulen Niedersachsen

Vom 4. bis 5.11.2019 trafen sich die Vertreter und Vertreterinnen der Schulen aus dem Exzellenznetzwerk der MINT-Schulen Niedersachsens an der Fredenbecker Geestlandschule. Die insgesamt 37köpfige Delegation aus ganz Niedersachsen tauschte sich aus, nahm die vielen MINT-Projekte und die Schülerfirma Geestlandia unter die Lupe und nahm an verschiedenen Workshops teil, die die Lehrkräfte der Geestlandschule eigens organisiert hatten. Das Netzwerktreffen diente auch der Darstellung der Geestlandschule im Rahmen des Rezertifizierungsverfahrens des Netzwerkes der MINT-Schulen.

Weitergehende Informationen findet man im Bereich MINT auf unserer Homepage.


Schulfrei am 31. Oktober - warum eigentlich?

"Wir haben schulfrei wegen Halloween!" Zum einen, um mit mit dieser Fehlannahme aufzuräumen und zum anderen, weil Schulgottesdienste an der Geestlandschule Tradition sind, fand am 01.11. erstmals ein Gottesdienst zum Reformationstag statt. 

Mit viel Musik, einem Kurzfilmbeitrag, einem Interview mit Martin Luther "persönlich" sowie mit Bildern unterlegten Segenswünschen brachten die Schüler des Jahrgangs 7 der Geestlandschule den 5.- und 6.-Klässlern den Reformationstag und die Geschichte Martin Luthers näher.

Natürlich durften auch die Predigt und das Vater unser nicht fehlen. Hierfür holten sich die Schüler Unterstützung von Pastorin Haar-Rathjen. 


Start der Qualifizierung an der Geestlandschule

Am 21. Oktober startete der Qualifizierungskurs "DUO.Ehrenamtliche Seniorenbegleitung" an der Geestlandschule. Immer montags vormittags vermitteln nun erfahrende Dozenten den Kursteilnehmern (darunter auch Schüler der Geestlandschule) Inhalte zur Situation von pflegenden Angehörigen, Kommunikation und Gesprächsführung, Umgang mit Hilfsmitteln, Wohnen sowie Ernährung im Alter, medizinisch-psychologische und soziale Aspekte des Alters, Demenz, Gedächtnistraining und Entspannungsmethoden sowie Depressionen im Alter. 

 


"Fit für MINT-Berufe" geht in die neue Runde


Erste Schritte mit JavaScript


In den letzten Wochen rauchte dem einen oder anderen Schüler oder der ein oder anderen Schülerin der Abteilung „digitale Medien“ gewaltig der Kopf. Logisches Denken, Problemlösekompetenz, analysieren und reflektieren sowie kreatives Gestalten waren gefragt, denn mit Unterstützung der Materialien von App Camps entwickelten sie verschiedene Apps wie z.B. eine Stein-Schere-Papier-App.
Hierbei nutzen sie das App Lab (ein kostenfreies Tool, welches einen leichten Einstieg in das Programmieren ermöglicht). Neben der grafischen Programmieroberfläche konnten die Schüler und Schülerinnen ihr Programm außerdem auf JavaScript Code-Ebene bearbeiten, sodass sie auf diesem Weg auch ersten Erfahrungen mit textbasierter Programmierung machen konnten.

Neben Begeisterung am Programmieren nahmen die Schüler und Schülerinnen aber auch ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am App Camps Kurs „Apps mit JavaScript“ mit. Dieses kann zukünftig die eigene Bewerbungsmappe bereichern. 
Eines ist sicher, das war bestimmt nicht unser letzter App Camps Kurs.

 

Hier könnt ihr einige Beispiele unserer Arbeit anschauen:


Klicken Sie hier, um Informationen zum Datenschutz zu erhalten.


Termine