Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern mit ihren Familien ein

frohes neues Jahr 2020!

Aktuelles:

Fahrplananpassungen zum 07.01.2020

DAM 04.01.2020 

Die KVG hat zum Jahreswechsel neue Fahrpläne herausgegeben. Die neuen Abfahrten sind jeweils markiert.

Download
Busfahrpläne ab 20200107
0797_001.pdf
Adobe Acrobat Dokument 797.5 KB

DAM 20.12.2019

Zum Wiederbeginn des Unterrichtes nach den Weihnachtsferien am Dienstag, 07.01.2020 werden bereits erste Fahrplananpassungen (Verbesserungen) für unsere Schülerinnen und Schüler umgesetzt. Bitte lesen Sie dazu das Dokument unten.

Download
Fahrplananpassungen zum 20200107.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.5 KB

Kiosk mit neuer Besetzung

Ab dem 07.01.2020 startet der Schulkiosk mit neuer Besetzung!

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Katrin Müller, Frau Melanie Klöpfer und Frau Vivien Kerst. Die neuen Öffnungszeiten und die neuen Gesichter können Sie hier sehen:


Johanniter Weihnachtstrucker an der Geestlandschule

In diesem Jahr haben sich die Schüler und Lehrer der Geestlandschule entschieden, die Aktion „Weihnachtstrucker“ der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. zu unterstützen. „Seit vielen Jahren packen Tausende Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler, Mitarbeitende von Unternehmen und viele andere Menschen in der Vorweihnachtszeit Hilfspakete für notleidende Menschen in Südosteuropa. Jahr für Jahr setzen sie damit ein Zeichen der Nächstenliebe und der Hoffnung. Die Pakete werden an wirtschaftlich schwache Familien, Schul- und Kindergartenkinder, Menschen mit Behinderung, in Armenküchen, Alten- und Kinderheimen durch unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer überreicht. Für viele Menschen sind die Pakete ein kostbares Zeichen der Hoffnung – ein Zeichen, dass sie nicht vergessen sind in ihrer Not.“ (siehe https://www.johanniter-weihnachtstrucker.de/)

Am Donnerstag, 12. Dezember, reiste dann der „Weihnachtstruck“ nach Fredenbeck, um die Pakete einzuladen. 24 Pakete! Herzlichen Dank an alle Spender, Helfer und Unterstützer!


Nicht nur zu Weihnachten Gutes tun...

Der Förderverein der Geestlandschule Fredenbeck springt immer dann ein, wenn Gelder für besondere Anschaffungen oder Events an der Schule gebraucht werden. Ob die Projekttage durch den Musiker "2schneidig" unterstützt werden sollen, ein Defibrillator für das Schulgebäude angeschafft, ein Präventionsprogramm durchgeführt werden soll oder Frau Wichers neue Robotic-Koffer für die Lego Mindstorms AG benötigt, der Förderverein versucht stets etwas möglich zu machen. Zuletzt wurden Gesellschaftsspiele für die Bücherei der Geestlandschule angeschafft, die den Schülern nun täglich zur Verfügung stehen. Wer den Fördervein unterstützen möchte, kann sowohl einmalig Geld spenden, als auch als Mitglied mit einer regelmäßigen Zahlung die nächsten tollen Projekte des Vereins unterstützen. Das Anmeldeformular gibt es direkt hier


Schülerbeförderungssituation

Mit Wirkung vom 01.12.2019 wurden u.a. in Fredenbeck neue Buslinien installiert. Die bekannten Linien wurden größtenteils verändert und auch mit neuen Nummern versehen! Das hat damit zu tun, dass neuerdings die KVG die Fahrten in unserer Samtgemeinde übernimmt.

Bitte lesen Sie insbesondere die Hinweise SG Fredenbeck unten und beachten Sie die z.T. tagesaktuellen Pläne.

 

Am 04.12.2019 hat uns der Landkreis Stade folgende Information übermittelt:

 

"ab morgen, 5.12.,  wird von Mulsum Bahnhof zum  Schulzentrum Fredenbeck ein zweiter Bus eingesetzt, ein Gelenkbus der KVG. Dieser fährt drei Minuten früher, fährt also um  6:46  in Mulsum Bahnhof los. Beschriftung müsste lauten: Schulzentrum.

 

Wenn Grundschüler/innen diesen Bus in Mulsum nehmen, müssten diese am Schulzentrum mit raus, um dann in den nächsten, regulären Bus (um 7:04) wieder einzusteigen. Dieser wird ja dann leerer sein, da kein/e Oberschüler/in mehr im Bus befördert wird."

 

 

Beschwerden/Mitteilungen der Eltern

Liebe Eltern,

die Schule weiß um die vielen aktuellen Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten bzgl. der neuen Busverbindungen. Bitte geben Sie Ihre Mitteilungen direkt an die VNO weiter. Die Schule kann derzeit diesbezüglich keinerlei sichere Auskunft geben und selbst nicht tätig werden.

 

Kontakt: vonWissel@vno-stade.de; 04141 - 95 33 - 17.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Download
Hinweise SG Fredenbeck.pdf
Adobe Acrobat Dokument 92.0 KB
Download
2365 Baustelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.2 KB
Download
2370 Baustelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.0 KB
Download
2371 Baustelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.1 KB
Download
2375 Baustelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.7 KB
Download
2376 Baustelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.5 KB


Schulausflug 2019: Miniaturwunderland

Klein, aber Oho! Unter dieser Überschrift könnte der diesjährige Schulausflug der Geestlandschule gestanden haben. Ziel war nämlich das Miniaturwunderland in Hamburg! 

An eine logistische Meisterleistung grenzte nicht nur der Transport sämtlicher Schüler und Lehrkräfte (insgesamt immerhin knapp 480 Personen) nach Hamburg sondern auch der Einlass in die Räumlichkeiten des Miniaturwunderlandes an sich. Doch dank der guten Organisation von Margitta Engelhardt alles kein Problem.

Schüler und Lehrer bestaunten die Hamburger Elbphilharmonie, beobachteten eine Gondelfahrt durch Venedig, erlebten Las Vegas bei Nacht und lernten Knuffingen (die Hauptstadt der Herzen) kennen - alles in einem Raum!!! Ein Snack im hauseigenen Restaurant sowie ein Spaziergang an den Landungsbrücken entlang, durch den alten Elbtunnel zu den Bussen rundeten den überaus gelungenen Ausflug ab.


"Fit für MINT-Berufe" geht in die neue Runde


Erste Schritte mit JavaScript


In den letzten Wochen rauchte dem einen oder anderen Schüler oder der ein oder anderen Schülerin der Abteilung „digitale Medien“ gewaltig der Kopf. Logisches Denken, Problemlösekompetenz, analysieren und reflektieren sowie kreatives Gestalten waren gefragt, denn mit Unterstützung der Materialien von App Camps entwickelten sie verschiedene Apps wie z.B. eine Stein-Schere-Papier-App.
Hierbei nutzen sie das App Lab (ein kostenfreies Tool, welches einen leichten Einstieg in das Programmieren ermöglicht). Neben der grafischen Programmieroberfläche konnten die Schüler und Schülerinnen ihr Programm außerdem auf JavaScript Code-Ebene bearbeiten, sodass sie auf diesem Weg auch ersten Erfahrungen mit textbasierter Programmierung machen konnten.

Neben Begeisterung am Programmieren nahmen die Schüler und Schülerinnen aber auch ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am App Camps Kurs „Apps mit JavaScript“ mit. Dieses kann zukünftig die eigene Bewerbungsmappe bereichern. 
Eines ist sicher, das war bestimmt nicht unser letzter App Camps Kurs.

 

Hier könnt ihr einige Beispiele unserer Arbeit anschauen:


Klicken Sie hier, um Informationen zum Datenschutz zu erhalten.


Termine