Religion

Kirchenerkundung

Am 31.03.2017 traf sich die 10z mit der Klasse 3b der Grundschule Fredenbeck in der Martin-Luther-Kirche in Fredenbeck für eine Kirchenerkundung.
Die 10z hatte dieses Projekt mehrere Wochen lang vorbereitet und alle Materialien für die Stationen in Eigenarbeit erstellt.

Alle Beteiligten hatten viel Spaß bei der Kirchenerkundung und einige Grundschüler beeindruckten die 10. Klässler mit ihrem Wissen.
Es bleibt zu hoffen, dass sich dieser gelungene Vormittag mit weiteren Klassen wiederholt.


Adventsgottesdienst 2016

Am 20.12.2016 fand der Adventsgottesdienst der Geestlandschule statt. Organisiert wurde er maßgeblich von der Klasse 10z im Rahmen des Religionsunterrichts. Das Thema des Gottesdienstes lautete Frieden und die Schüler haben sowohl das Anspiel als auch die Predigt und die Fürbitten selbst vorbereitet.

Die Schulband begleitete den Gottesdienst mit passenden Liedern. Als Geschenk erhielt jeder Schüler einen Weihnachtsbaumanhänger in Form einer Friedenstaube aus Salzteig, welche ebenfalls von der Klasse 10z gefertigt wurden.

 


Die 6 Werke der Barmherzigkeit

Im Rahmen der Unterrichtseinheit 'Diakonie' fertigten die Schüler/innen des Religionskurses der Klassen 8c/d (2016/17) gemeinsam mit den Kooperationsschülern der 8c einfallsreiche Plakate zu den sechs Werken der Barmherzigkeit an. Die besten drei wurden von den Schülern prämiert und hängen nun im Haus 3 im Treppenhaus aus. 


Jesus mein Anker

Das Schattentheaterstück: „Jesus mein Anker“ wurde anlässlich des Lipdup-Videodrehs zur Vorstellung des Faches Religion an der Geestlandschule Fredenbeck von einer Projektgruppe während der Projekttage vom 15. – 17.7.2015 erarbeitet und durchgeführt. Außerdem diente das Stück als Anspiel in dem für die Fünftklässler stattfindenden Einschulungsgottesdienst am 4.9.2015. Die Schüler erhielten als Vorlage die Geschichte aus dem Markusevangelium (Mk4, 35-41) über die Wundererzählung in der Jesus den Sturm verstummen lässt. Nun wurde als erstes gebastelt und ausprobiert: Wie wirken die ausgeschnittenen Figuren als Schatten an der Wand, welche Bewegungen können eingebaut werden, werden Töne als Hintergrundgeräusche gebraucht? All dies fanden die Schüler, insbesondere mit der Hilfe des damaligen Bundesfreiwilligendienstleistenden Tobias van der Sluis, heraus, welcher schon wertvolle Erfahrungen mit dem Schattentheaterspiel mitbrachte. Zum Abschluss der Projekttage hieß es dann: Üben, üben, üben. Der von den Vorlesern gelesene Bibeltext musste von den „Schattenschauspielern“ genau umgesetzt werden, wobei auch die technische Bedienung des Overheadprojektors nicht unterschätzt werden durfte. Umso zufriedener waren dann alle Beteiligten mit dem Ergebnis, welches bei den Aufführungen durch Applaus gewürdigt wurde. Um die Bilder einzufangen, ist das Schattentheater nun als Film verfügbar. Die Theatergruppe traf sich zur Aufnahme und anschließend legte Geest-TV Hand an.